News

02.02.2021 Eine Tüte "Süsses" 

Für unsere kleinen gibt es am 13.02.21 zwischen 13-16Uhr  eine kleine Überraschung kontaktlos zum Abholen. Was dazu gemacht werden muss: Siehe kurz auf unseren Flyer!

 

12.10.2020: Kreiskarnevalsverbund Olpe sagt nach Kreiskarneval auch alle weiteren Karnevalsveranstaltungen der Session 2021 ab

 

Der traditionelle Sitzungs- und Straßenkarneval im Kreis Olpe ist so nicht umsetz- und durchführbar

 

Nachdem Anfang September 2020 die 17 Karnevalsvereine und –gesellschaften des Kreiskarnevalsverbundes Olpe einheitlich den Kreiskarneval 2021 abgesagt haben, folgt nun der nächste weitreichende, aber folgerichtige und logische Entschluss:

Die Karnevalssession 2021 kann unter den Umständen, die momentan aufgrund der anhaltenden und wieder ausbreitenden Corona-/Covid-19 Pandemie vorherrschen, nicht stattfinden und wird im Namen aller dem Kreiskarnevalsverbund Olpe angehörigen Vereinen und Gesellschaften abgesagt.

 

Die Session 2021 kann nur unter strengsten Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. Der traditionelle Sitzungs- und Straßenkarneval, wie wir ihn aus allen Karnevals- hochburgen im Kreis Olpe kennen und lieben, ist so nicht umsetzbar und möglich. Ein Karneval feiern auf „Biegen und Brechen“ herbeizuführen, ist nicht nur rein unwirtschaftlich, sondern auch nicht zielführend und kommt den Karnevalisten sprichwörtlich „nicht in die Narrenkappe“.

Aus diesem, aber auch vor dem Hintergrund, dass die Karnevalsvereine und – gesellschaften im Kreis Olpe eine hohe gesamtgesellschaftliche Verantwortung gegenüber allen Karnevalisten und Jecken haben, ist am 09.10.2020 in einem Plenum bestehend aus den Vorsitzenden der Vereine und Gesellschaften im Kreisverbund Olpe, dieser folgenrichtige Entschluss gefasst worden.

 

Die Vereine hoffen auf das Verständnis in der Bevölkerung und natürlich aller Karnevalisten. Sie wünschen weiterhin Beste Gesundheit und das alle den Vereinen und Gesellschaften treu bleiben.

Auf ein Wiedersehen in der Karnevalssession 2021/2022.

 

Pressemitteilung im Namen der Gesellschaften, Vereine und Clubs

KG Attendorn e.V. "Die Kattfiller"

Karnevalsgesellschaft Bilstein KGB e.V.

Karnevalsgesellschaft Klein Elka 1935 e.V.

Ennester Karnevalsgesellschaft e.V.

Karnevalsclub Grevenbrück e.V.

Karnevalsgesellschaft Heggen e.V.

Heldener Carnevals Club e.V.

Karnevalsgesellschaft Ihnetal e.V.

Karnevalsgesellschaft Neuenhof e.V.

Karnevalsverein Neu-Listernohl 1947 e.V.

Karnevalsgesellschaft Meggen 1897 e.V.

Bürgergesellschaft 1898 Olpe e.V.

Elferrat der Kolpingsfamilie Olpe e. V.

Karnevalsgesellschaft Rahrbach 2000 e.V.

TV Rönkhausen 1892 e.V. – Abt. Karneval

KG Rote Funken Saalhausen e.V.

Karnevalsverein Schönau-Altenwenden e.V.

 


Karneval 2021 - Warten auf politische Signale

Am 01.09.2020 haben sich die Vereinsspitzen der 17 Karnevalsvereine des Kreiskarnevalverbundes Olpe in der Wagenbauhalle der KG Attendorn getroffen. Es gab wichtige und weitreichende Entscheidungen zu besprechen. Einstimmig wurde u. a. beschlossen, den Kreiskarneval 2021, der für den 23.01.21 geplant war, vorerst auf einen späteren Termin im Jahr 2021 zu verschieben. Ausrichter ist die KG Neuenhof. "Wir freuen uns dennoch, wenn der Kreiskarneval zu einem anderen Datum im Jahr 2021 stattfinden kann und die Karnevalisten aus dem gesamten Kreis Olpe zusammen kommen können", so die Vereinsvertreter aus Neuenhof. Darüber hinaus war sich das Gremium einig, dass die Entscheidung den generellen Karneval 2021 zu feiern nicht in ihren Händen liegt. Hier erhoffen sich alle Vereinsvertreter ein baldiges Zeichen der Landes- oder Bundespolitik. Die Entscheidung, ob 2021 Karneval gefeiert wird, wurde also zunächst vertagt auf einen späteren Zeitpunkt. Man wird hierüber im Laufe des Jahres erneut im Kreise des Kreiskarnevalverbundes beraten. Hoffentlich dann mit einer klaren politischen Aussage!

 

25.04.2020

Bilder und Video von der Session 2020 sind online


18.03.2020: Terminverschiebung Generalversammlung


26.02.20: Bericht Sauerlandkurier 


08.02.2020: Kinder-Zeremonienmeister

Zum Kinderkarneval hat die KGI einen neuen Kinder-Zeremonienmeister gewinnen können. Tim Valenthorn führt das Amt ab der Session 2020/2021 aus. Wir wünschen Ihm viel Vergnügen bei der Ausführung seiner neuen Tätigkeit =)

 

15.01.2020: Flyer Session 2020



 

10.10.2019 KGI Ihnetal spendet 500€

 

 

Zu dem Bericht geht es hier entlang: 

www.lokalplus.nrw/nachrichten/verschiedenes-attendorn/kg-ihnetal-spendet-500-euro-37759 



12.04.2019 Generalversammlung der KG Ihnetal 
Am 12.04.2019 eröffnete standesgemäß erstmalig Präsident Thorsten Hundt die Generalversammlung mit 77 anwesenden Mitgliedern.

 

Aktuell führt die KG Ihnetal 807 Mitglieder, wobei 24 Personen zu ihrem 25jährigen Vereinsjubiläum geehrt wurden. Folgende Mitglieder wurden mit der silbernen Vereinsnadel geehrt: Alexander Böhne, Tobias Bröckelmann, Hendrik Busenius, Jan Busenius, Rita Gastreich, Thomas Gerhards, Monika Gräwe, Svenja Hansknecht, Tanja Hundt, Carmen Kaltemorgen, Karin Kottwitz, Nicole Krüger, Kevin Krüger, Stefan Linke, Ivonne Neu, Birgit Pieper, Petra Schildchen, Daniel Springob, Christiane Stein, Wolfgang Teipel, Verena Teipel, Sven Welticke, Holger Wolfsdorf.

 

Hauptaugenmerk der diesjährigen Generalsversammlung war die Verabschiedung von Frank Poppe und Ingo Neu. Beide stellten sich nicht zur Wiederwahl und schieden somit aus dem Elferrat aus. 

Silberne Vereinsadel für 25jähriges Vereinsjubiläum:

v.l. Monika Gräfe, Sven Welticke, Ivonne Neu, Tobias Bröckelmann, Gratulant Thorsten Hund (Präsident)


Claudia und Frank Poppe

Frank Poppe trat im Jahr 2000 in den Elferrat. Den Kreiskarneval im Jahre 2001 und 2017 organisierte Frank mit. Zudem war er als „Wagenbauchef“ neben der Beschaffung von Kamellen auch verantwortlich für die Auslegung und Instandhaltung des Karnevalswagens.

Als unser „Handwerker“ wurden seine handwerklichen Geschicke stets benötigt, wenn es um den Aufbau und Ausrichtung sowie Reparaturen der Bühne ging. 

Ebenfalls stand uns seine Frau Claudia immer zur Seite, wenn helfende Hände z.B. beim Aufräumen und Reinigen des Vereinshauses benötigt wurden. Darüber hinaus sorgte Claudia mit ihren lustigen Sprüchen immer wieder für gute Laune und organisierte Blumen für unseren Karnevalswagen und für das Prinzenschild am Elferratstisch. 

Liebe Claudia und lieber Frank, vielen Dank für eure langjährige und tatkräftige Vereinsarbeit sowie menschliche Bereicherung im Elferrat. 


Ingo Neu trat 1986 in den Elferrat, welcher noch in der Abteilung Karneval unter der Leitung des Schützenvereins lief. Dieser proklamierte Ingo im Jahr 1990 sogar zu ersten Prinzen der KG Ihnetal. Von 1986 bis 1995 beeindruckte Ingo das Publikum in diversen Sketschen und mit seinen legendären Otto Parodien. Als in den Jahren 1992, 2001 und 2017 die Ausrichtung des Kreiskarneval anstand, unterstütze Ingo als Mitorganisator dessen Ausrichtung.

Seit der Gründung der Karnevalsgesellschaft Ihnetal e.V. im Jahr 1992 ist Ingo Neu als Gründungsmitglied in den Elferrat gewählt. Neben dem 25-jährigen Jubiläum im Jahr 2011 herhält Ingo 2019 den silbernen Orden des Bund Westfälischer Karneval für seine Verdienste um den Erhalt des karnevalistischen Brauchtums. Darüber hinaus schlägt die Karnevalsgestellschaft Ihnetal vor, Ingo zum Ehrenmitglied zu wählen. Die Karnevalsgesellschaft stimmte einstimmig und unter langanhaltenden Applaus für den Vorschlag der Karnevalsgesellschaft Ihnetal.

 

Lieber Ingo, es lässt sich kaum in Worte fassen, wie dankbar die Karnevalsgesellschaft für deine 33 Jahre Vereinsarbeit sowie der Mitgestaltung und Mitentwicklung des Ihnetaler Karnevals ist. Vielen Dank für deinen ausgesprochenen hohen Einsatz und unglaublich tollen Zeit mit dir im Karneval.  

Ingo Neu mit Thorsten Hundt (Präsident)


Elferratskollegen v.l.: Frank Barth, Thomas Keseberg, Michael Pusch, Ingo Neu, Rene Springob, Frank Poppe, Thorsten Hundt, Thorsten Buschmann

Recht herzlich begrüßt der Elferrat die neuen Kollegen Thomas Keseberg (langjähriger Tänzer des Männerballetts Ihnetals) und Rene Springob (bereits Standartenträger der KGI Ihnetal und ehemaliger Mitmoderator des Ihnetaler Kinderkarnevals).

Darüber hinaus stellten sich zur Wiederwahl Frank Barth, Michael Pusch und Thorsten Buschmann und wurden im Amt für weitere vier Jahre durch Abstimmung der Versammlung bestätigt.



Unser neuer Prinz: Frank II. (Lorenz)

 

Prinz Frank ist 52 Jahre alt und wohnt in Listerscheid. Er ist  Mitglied in der Altliga des SV Listerscheid, dem Schützenverein und natürlich der KG Ihnetal. 



Unser erster Kinderprinz ist:

 

Nico I. (Böhne)

 

 



Unsere diesjährigen Jubelprinzen sind:

 

11 Jahre: Michael II. 

25 Jahre: Thorsten I.



Unser neues Motto für 2019 lautet:

 

"Die KGI die ist ganz jeck, ein Kinderprinz ist jetzt an Deck!"